Leistungsangebot, päd. Arbeit

Unser Leistungsangebot

Die Grundlage der pädagogischen Arbeit in unserer Einrichtung ist die Orientierung am Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP), an der den BEP ergänzenden Handreichung für unter Dreijährige und an den Bayerischen Bildungsleitlinien, diese fachlichen Expertisen sind in der AVBayKiBiG verankert.

Bei den Hygienevorschriften orientieren wir uns am Handbuch der Hygieneverordnung des Caritasverbandes Eichstätt.

Jedes Kind wird von uns bewusst wahrgenommen und persönlich begrüßt. Ein abwechslungsreicher Tagesablauf, der die Interessen der Kinder in den Mittelpunkt stellt, ihre Neugierde und Motivation weckt, sorgt dafür, dass die Kinder gerne in den Kindergarten kommen.
 In der Freispielzeit entscheidet ihr Kind selbst, was, wo und mit wem es gerne spielen möchte. Sozialpädagogische Aktivitäten ermöglichen gezielte Lern- und Fördermaßnahmen und lassen ein Gemeinschaftsgefühl entstehen.
 Im Rahmen der Kinderkonferenz erwerben Kinder Selbstbewusstsein und können aktiv am Geschehen im Kindergarten teilnehmen und lernen so Verantwortung und Formen der Mitentscheidung kennen.

In unseren freundlichen und gut ausgestatteten Räumen findet ihr Kind in unterschiedlichen Funktionsecken ein vielfältiges Spiel- und Materialangebot vor. Um eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen ihnen und unserem Team zu fördern, sind uns Feste und Feiern, interessante Ausflüge, Exkursionen und gemeinsame Gottesdienste wichtig.

Um unsere Arbeit transparent zu machen gibt es Elternbriefe, Infowände und Elternabende. Auf Wunsch bieten wir Entwicklungsgespräche an und unterstützen sie in Erziehungsfragen.

Recht auf Partizipation

Nur eine strukturelle Verankerung von Partizipation ermöglicht es, dass Kinder ihre Beteiligungsrechte regelmäßig wahrnehmen. Unsere partizipative Bildungspraxis umfasst folgende Bereiche:

   1. Partizipative Elemente im Alltag (z.B. Alltags- und Reflexionsgespräche mit Kindern, Morgenkreis, Kinderbefragung zu Ausflügen und Themen bzw. Projekten)

   2. Beteiligung von Kindern bei Projekten (z.B. Themen, Gestaltung des Innen- und Außenraums)

   3. Kindern Verantwortungsbereiche für Andere übertragen (Patenschaften für neue Kinder, Dienstleistungen in der Gruppe)

   4. Die Kita als demokratisch verfasste Gemeinschaft z.B. Kinderkonferenz

   5. Gemeinsam mit Kindern Regeln und Grenzen setzen.

Pädagogische Arbeit in den Gruppen

  • Das offene Freispiel (freie Wahl von Spielort, Spielzeug, Spielthema und Spielinhalt, Spielpartner, Spielgruppe und Spieldauer)
  • Sozialpädagogische Aktivitäten in der Klein- und Gesamtgruppe (Gespräche, Lieder, Bilderbücher, Sing- und Kreisspiele, Fingerspiele, rhythmische Einheiten, Bewegungs-Erziehung usw.)
  • Feste und Feiern im Jahreskreis bzw. im Kirchenjahr (Erntedank, Weinfest, St. Martin, St. Nikolaus, Adventsfeier, Fasching, Ostern, Frühlingsfest, Themenabende, Elternbeiratswahl, Geburtstage usw.)

Individuelle Betreuung

  • Abwechslungsreiche Tagesabläufe.
  • Täglich wählbare Mittagsmenüs (Eintrag in die Essensliste bis 9.00 Uhr neben der Sternengruppe).

Spezielle Angebote

  • Ganzheitliches Gesundheitsprogramm nach Pfarrer Sebastian Kneipp
  • Neigungsgruppen für Vorschulkinder (Buchstaben- und Zahlenland, Experimente, Kneippclub)
  • Flötenkurs für Vorschulkinder
  • Englischkurs für Vorschulkinder
  • Nordic Walking für Vorschulkinder
  • Gemeinsame Exkursionen (Theaterveranstaltungen, Besuch verschiedener Einrichtungen)
  • Vorkurs Deutsch (Sprachförderung für Kinder mit und ohne Migrationshintergrund)
  • Präventionsprojekt Tim und Tula für die 4 – 5 jährigen Kinder