Gesundheitskonzept nach Kneipp

Ganzheitliches Gesundheitskonzept nach Pfarrer Sebastian Kneipp im Katholischen Kindergarten St. Gunthildis

Die ganzheitliche Gesundheitslehre von Sebastian Kneipp ist zur vorbeugenden Gesundheitserziehung sehr gut geeignet. Die Kinder lernen spielerisch eine naturgemäße Lebensweise kennen und Eigenverantwortung für die Gesundheit zu übernehmen.
Die Kinder lernen eigenverantwortlich mit sich und den anderen und der Natur umzugehen. Sie lernen Zusammenhänge zwischen Mensch, sozialer und biologischer Umwelt kennen und beachten.

Pfarrer Kneipps Gesundheitskonzept ruht auf fünf Elementen, die alle zusammengehören:

Ordnung – Ernährung –  Wasser – Bewegung und Heilpflanzen (Kräuter).

  • Ordnung: Im Vorschulalter, wie auch im späteren Leben ist die Lebensordnung, das seelische Wohlbefinden, der wichtigste Bereich.
    Dieser Aspekt der inneren Ordnung ist, die Grundlage für die Gesundheit des Menschen. Für Kinder sind insbesondere Angenommensein, Geborgenheit, Zuverlässigkeit, Vertrauen und Kontinuität die Stützpfeiler für innere Ordnung.
  • Ernährung: Die richtige Ernährung trägt wesentlich zur Erhaltung der Gesundheit bei! Unter gesunder Ernährung ist eine ausgewogene vollwertige Mischkost zu verstehen, die genügend Spielraum für Essgenuss lässt.
  • Wasser: Durch das Leben in einer technisierten und klimatisierten Umwelt werden viele Lebensfunktionen des Menschen nicht mehr im ausreichendem Maße trainiert. Die Anfälligkeit für Krankheiten, bei Kindern speziell für Infektionskrankheiten, nimmt zu.
    Wasseranwendungen dienen u.a. zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte und haben eine ausgleichende und belebende Wirkung auf das Kreislauf- und Nervensystem.
  • Bewegung ist ein Grundbedürfnis des Menschen und stärkt unser körperliches und seelisches Wohlbefinden. Bei uns werden elementare Bewegungsformen gefördert. Spiel und Spaß sollen dabei im Vordergrund stehen.
  • Heilpflanzen sind ein Schatz der Natur. Der direkte Umgang mit der Natur und die Nutzung von Kräutern und Heilpflanzen in der Familie und im Kindergarten fördern das Verständnis, das Interesse und die Verantwortung für die Natur mit ihren vielfältigen Möglichkeiten.

Die genannten Ziele werden im Kindergartenalltag kontinuierlich durch Förderung von gesundheitsfördernden Faktoren verfolgt.